Stellenangebot

(vom 13.03.2019, bisher 398 mal angesehen)

W3-Professur für klinische und experimentelle Dermatoonkologie

Informationen zu der Stelle

Einrichtung Charité - Universitätsmedizin Berlin
Vorgesehener Tätigkeitsbeginn Zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Ausschreibungstext An der Charité - Universitätsmedizin Berlin ist am CharitéCentrum 12 für Innere Medizin und Dermatologie zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

W3-Professur für klinische und experimentelle Dermatoonkologie
Besoldungsgruppe W3 BBesG – befristet für fünf Jahre
(Kennziffer: Prof. 537/2019)

zu besetzen.

Die Professur kann bei positiver Evaluierung grundsätzlich um weitere fünf Jahre verlängert bzw. gegebenenfalls auch entfristet werden. Die Anstellung erfolgt als Professor*in gemäß UniMedG im Angestelltenverhältnis.

Der/Die zukünftige Stelleninhaber*in vertritt das Gebiet der klinischen und experimentellen Dermatoonkologie in Krankenversorgung, Forschung und Lehre. Mit der Professur ist die wissenschaftliche Leitung des Hauttumorcentrums (HTCC) an der Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie der Charité - Universitätsmedizin Berlin verbunden; hier besteht eine enge Kooperation mit dem Charité Comprehensive Cancer Center (CCCC), die weiter vertieft und ausgebaut werden soll.

Gesucht wird ein*e national und international klinisch und wissenschaftlich ausgewiesene*r Kandidat*in mit eigenständigem Forschungsprofil auf dem Gebiet der Dermatoonkologie mit Schwerpunkt malignes Melanom. Wünschenswert ist auch eine Expertise im Bereich kutaner Lymphome sowie Plattenepithelkarzinome sowie Erfahrung in der Durchführung klinischer Studien und Mitarbeit in Studiengruppen. Die W3 Professur für Dermatoonkologie soll das HTCC strukturell weiterentwickeln, hierzu zählt u. a. die Entwicklung exzellenter experimenteller, translationaler und klinischer Forschung.

Vorausgesetzt werden der Nachweis herausragender klinischer und vor allem experimenteller Forschungsleistungen, eine erfolgreiche Einwerbung von Drittmittelprojekten, Erfahrungen und Engagement in der Lehre, hervorragende didaktische Fähigkeiten und Bereitschaft zur aktiven Mitgestaltung des Modellstudiengangs Medizin an der Charité. Zudem werden exzellente klinische Fähigkeiten auf dem gesamten Gebiet der Dermatoonkologie sowie nachgewiesene Managementkompetenzen in der erfolgreichen wirtschaftlichen Steuerung und Personalfüh-rung eines vergleichbaren Verantwortungsbereichs erwartet.

Eine Einbindung in weitere relevante Forschungsschwerpunkte und Forschungsverbünde der Charité (www.charite.de) und in fakultätsübergreifende Forschungsnetzwerke/Graduiertenkollegs sowie eine Kooperation mit den vorklinischen und klinischen Einrichtungen der Charité und anderen Institutionen Berlins und Brandenburgs, insbesondere mit dem Berliner Institut für Gesundheitsforschung (BIH) und Max-Delbrück-Center für Molekulare Medizin (MDC), wird erwartet.

Einstellungsvoraussetzungen: Gem. § 100 BerlHG Professur oder Juniorprofessur bzw. Habilitation oder äquivalente wissenschaftliche Leistungen und Lehrbefugnis oder eine gleichwertige Qualifikation; abgeschlossene Weiterbildung als Fachärztin bzw. Facharzt für Haut- und Geschlechtskrankheiten mit der Zusatzbezeichnung medikamentöse Tumortherapie.

Die Charité strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen am wissenschaftlichen Personal an und fordert Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bei gleichwertiger Qualifikation werden Frauen im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten vorrangig berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Die Charité ist zertifiziert durch das Audit familiengerechte Hochschule und ist Mitglied im Dual Career Netzwerk Berlin (www.dualcareer-berlin.de).

Schriftliche Bewerbungen erbitten wir mit Einreichung Ihrer konzeptionellen Ideen sowie unter Beachtung der Vorgaben im Internet (https://career.charite.de/am/calls/Bewerbungshinweise.pdf) bis zum 14. April 2019 unter https://career.charite.de einzureichen.

Bei inhaltlichen Nachfragen zur Professur wenden Sie sich an Prof. Dr. Kamran Ghoreschi (kamran.ghoresc

Kontaktdaten

Ansprechpartner: Dr. Kerstin Nesemann

Charitéplatz 1
10117 Berlin

Telefon: -450 570394

Fax: nicht vorhanden

E-Mail: berufungen@charite.de

Mit freundlicher Unterstützung durch

Pfizer Banner